“Das Beste an der Musik steht nicht in den Noten”

Gustav Mathler
"Swingin' Catherine 1995"
erster Auftritt des Jugendchores

geboren in Eisenstadt

Kindergarten, Volksschule in St. Margarethen

Klavierunterricht bei Prof. Wolff am Joseph Haydn Konservatorium in Eisenstadt

BRG und BORG Eisenstadt, Klavierunterricht bei Hans Hausl

Jugendchorakademie der österreichischen Sängerbundes in Andorf (1993-1995)

Gründung des Jugendchores St. Margarethen

Passionskonzert 1997
erstes Konzert als Chorleiter des GV St. Margarethen

Präsenzdienst in Neusiedl/See (2./Jgr 11)

Chorleiter des GV St. Margarethen

Studium an der TU Wien (LA Mathematik, UF Informatik)

Vereinsuhr der Landes Burgenland (LH Stix)

Akademielehrgang „Persönlichkeitsentwicklung durch Singen“ an der PädAk Eisenstadt – Modul II „Chorleiter“

musikalischer Leiter der Passionsspiele St. Margarethen (Komposition der Bühnenmusik)

Lehrer am BG/BRG Frauengasse in Baden

Ausbildung zum Schülerberater und zum Informatikkustos

Aftershowparty nach Verleihung der Ehrenzeichen, mit Julius Koller, Angelika Messner und Christian Kolonovits

Verdienstkreuz des Landes Burgenland (LH Niessl)

Referent bei Seminaren des Chorverbandes Burgenland und der Diözese Eisenstadt

Mitarbeiter in der IT und Lehrender in Aus- und Fortbildung an der PH Burgenland

Zusammenarbeit mit verschiedenen Vereinen und Gruppen (Musikverein St. Margarethen, Sang Georgi Chor, Singgemeinschaft Hornstein, Wanderchor, Chorverband Burgenland, Musikreferat Diözese Eisenstadt, Mach4, Wetzstoabanda, Funkpatie, Schalltaxi, Passionsspiele Küllstett, …)